Startseite Sponsoren Aktuelles Aufarbeitung Technik Bilder Über uns Links Impressum
Drehwerk
Das Drehen des Oberwagens wird bewirkt durch Übertragung der Bewegung von der Hauptantriebswelle mittels eines Lamellen-Kegelrad-  Wendegetriebes über  Stirnräder auf die im Topflager gelagerte Ritzelwelle. Diese ist mit dem Ritzel aus einem Stück gefertigt. Das Ritzel  greift in den verzahnten unteren Rollkranz ein. Die Lamellenkupplungen links bzw. rechts werden durch eine Steuerwelle mit Gewinde  geschaltet, welche durch die durchbohrte Welle geführt ist. Das Drehwerk kann also bei jeder Bewegung beliebig hinzu geschaltet werden.  Das Drehwerk wird durch eine Fußbremse am Führerstand festgestellt. 
© Arbeitsgruppe Dampfkran Bw Dresden Altstadt
In der Mitte ist das Lammellen-Kegelrad-Wendegetriebe zu sehen Die Hauptantriebswelle, auf dem linken Wellenende ist die Ansteuerung der Wendekupplung zu sehen. Antriebsritzel am Drehkranz zwischen Ober- und Unterwagen